Treffen Sie sich mit den Missionaren

Sie haben sie bestimmt schon auf der Straße gesehen. Vielleicht haben sie schon an Ihrer Tür geklingelt. Es gibt in aller Welt insgesamt mehr als 65.000 Vollzeitmissionare der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Doch wer sind sie? Was veranlasst diese Missionare überhaupt dazu, bis zu zwei Jahre lang anderen Menschen von Jesus zu erzählen? Und – am wichtigsten: Was können die Missionare für Sie tun?

Vereinbaren Sie einen Besuch von Missionaren
Wir geben unser Bestes, Ihre spirituellen Fragen zu beantworten und Sie dabei zu unterstützen, Jesus Christus näherzukommen.

Häufige Fragen

Es gibt viele Fragen zu den „Mormonen“ oder, besser gesagt, zu den Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Klicken Sie hier, wenn Sie die vollständige Liste sehen wollen.

Die Missionare kommen aus allen Teilen der Welt. Jeder Mann und jede Frau, die die Voraussetzungen dafür erfüllen, kann auf Vollzeitmission gehen, ganz gleich, aus welchem Land er oder sie stammt.

Nein. Es gibt keine Pflicht, eine Mission zu erfüllen. Die Zeit auf Mission dient dem Lernen, dem Dienst am Nächsten und der persönlichen Entwicklung. Deshalb wird eine Mission empfohlen, ist aber niemals ein Muss.

Nein. Im Gegenteil, viele Missionare kommen selbst für die Kosten ihrer Mission auf. Missionare und ihre Familien sparen oft viele Jahre im Voraus für die Mission.

Nein. Eigentlich ist „Elder“ kein Name, sondern ein Titel. Männliche Missionare werden mit „Elder“ und dem Nachnamen angesprochen, Missionarinnen mit „Sister“ und dem Nachnamen. Der Ausdruck „Elder“ oder „Sister“ ist Zeichen des Respekts.

Nein. Führer der Kirche weisen jedem Missionar durch göttliche Inspiration sein Missionsgebiet zu. Einige bleiben in ihrem Heimatland, andere wiederum gehen ins Ausland – doch alle Missionare erfüllen ihren Dienst in dem Wissen, dass ihr Auftrag letztlich von Gott kommt.

Je nach Wochentag besuchen die Missionare andere Menschen, verrichten ehrenamtliche Tätigkeiten im Gemeinwesen, sprechen über Gott und vieles mehr. Sie sind aber nie zu beschäftigt, als dass sie nicht für Sie da sein könnten.

Es trägt zur Sicherheit der Missionare bei, wenn sie zu zweit arbeiten. Außerdem wird damit ein Muster aufgegriffen, das Jesus eingeführt hat: „Er rief die Zwölf zu sich und sandte sie aus, jeweils zwei zusammen.“ (Markus 6:7.)

Auf der ganzen Welt gibt es über 65.000 Vollzeitmissionare der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Wahrscheinlich gibt es auch in Ihrer Nähe Missionare.

Mormon.org Chat is typing...