Was ist das Buch Mormon?

Im Buch Mormon steht einiges über den Zweck unseres Lebens. Existenzielle Lebensfragen werden darin beantwortet, und durch das Buch Mormon können wir Jesus Christus näherkommen.

Das Buch Mormon enthält heilige Aufzeichnungen, die von Nachfolgern Jesu verfasst worden sind. So wie Gott in der Bibel etwa zu Mose oder Noach gesprochen hat, hat er sich vor alters auch den Bewohnern des amerikanischen Kontinents kundgetan. Diese Männer, diese Propheten, schrieben Gottes Wort nieder. Ihre Aufzeichnungen wurden schließlich von einem Propheten namens Mormon in einem Buch zusammengestellt.

Seit jeher wird das Volk Gottes von lebenden Propheten unterwiesen. So wie heute hatten die Frauen und Männer damals ebenfalls mit Versuchungen zu ringen und suchten nach Weisheit. Wenn sie die Lehren Jesu Christi befolgten, waren sie glücklicher. Auch wir erkennen uns in diesen Geschichten – es sind inspirierende und inspirierte Aufzeichnungen. Das Buch Mormon ist ein Beweis dafür, dass Gott alle seine Kinder liebt und an ihrem Leben Anteil nimmt. Es untermauert die Wahrheiten der Bibel und zeugt von der Göttlichkeit Jesu Christi und seiner Lehren.

Das Buch Mormon gibt Antwort auf wesentliche Lebensfragen

Das Buch Mormon spricht grundsätzliche Fragen an, die wir uns alle schon mal gestellt haben, wie etwa:

Wenn Sie möchten, können Sie sich mit Missionaren treffen und mit ihnen jene Verse im Buch Mormon besprechen, in denen diese Fragen behandelt werden. Die Missionare bringen Ihnen auch ein Gratis-Exemplar des Buches Mormon mit.

Verheißung aus dem Buch Mormon

Gott verheißt uns: Wenn wir das Buch Mormon mit aufrichtigem Herzen und offenem Sinn lesen, tut er uns durch Inspiration vom Heiligen Geist kund, dass es von Gott stammt und wahr ist. An die 80.000 Missionare stellen Menschen auf allen Kontinenten und in insgesamt 107 Sprachen dieses Buch vor. Und diese Menschen stellen die Verheißung, die in dem Buch gemacht wird, dann auf die Probe. Obwohl die Missionare das Buch Mormon kostenfrei verschenken, zählt es für Millionen Menschen zu einem ihrer kostbarsten Besitztümer. Männer und Frauen aus allen Teilen der Welt und aus den unterschiedlichsten Gesellschaftsschichten gelangen zu der Erkenntnis, dass das Buch Mormon uns in diesem Leben Frieden zu schenken und uns zum Glauben zu führen vermag und im Jenseits zu ewiger Errettung führen kann.

Wie haben wir in dieser Zeit das Buch Mormon erlangt?

1823 wurde Joseph Smith von einem Engel zu jenem alten Bericht geführt, den er sodann durch die Macht Gottes übersetzte.  Wie die Propheten vor alters, so war auch Joseph Smith ein Bote Gottes. Er legte Zeugnis ab für das Sühnopfer Jesu Christi und für die Fähigkeit des Erretters, unser Leben zum Besseren hin zu verändern.

Mehr dazu

Wieso ist das Buch Mormon so bedeutsam?

Die Grundsätze im Buch Mormon, etwa Glaube an Jesus Christus, Umkehr, Taufe, Freude und Errettung, haben sich auf die Lebensqualität der Menschen in alter Zeit ausgewirkt. Auch in der heutigen Zeit beeinflusst das Buch Mormon das Leben von Millionen Menschen in aller Welt und bringt sie näher zu Jesus Christus.

Wie kann das Buch Mormon mein Leben zum Positiven verändern?

Die heiligen Schriften sind weitaus mehr als bloß alte Schriftstücke mit Geschichten. Sie enthalten bedeutsame, aktuelle Botschaften und darin werden Probleme angesprochen, denen wir uns heute gegenübersehen. Wenn Sie das Buch Mormon lesen und sich dabei häufig die Frage stellen: „Was bedeutet das denn wirklich?“, erkennen Sie, dass dieses Buch viele Kernaussagen enthält, die heutzutage für uns von Bedeutung sind. Das Buch wurde mit der Absicht verfasst, den Leser dazu zu motivieren, Entscheidungen zu treffen, die letztlich seine Lebensqualität verbessern und ihn näher zu Gott bringen. Die Verfasser wollten die Menschen durch ihre Worte zu Jesus Christus führen, sodass jeder sein Verhalten bessert, wodurch dann Traurigkeit, Unsicherheit und Furcht weichen. Sie wollten auch Orientierung, Sinn und Perspektive schenken und als Beweis dafür dienen, dass Gott immer noch ein „Gott der Wundertaten“ (Mormon 9:10) ist.

Die Bedeutung des Buches Mormon könnte an der Anzahl der weltweit ausgegebenen Bücher oder an der stetig steigenden Zahl von Menschen, die sich nach dem Lesen des Buches dafür entscheiden, Jesus Christus nachzufolgen, gemessen werden. Am wichtigsten ist jedoch die Wirkung, die es auf den Einzelnen hat. Das Buch Mormon gibt Antwort auf so manche Frage, verleiht Hoffnung und stärkt jeden Einzelnen in spiritueller Hinsicht.

Das Lesen des Buches Mormon schenkt inneren Frieden

Die Menschen, deren Leben sich durch das Buch Mormon verändert hat, kommen aus ganz unterschiedlichen Lebensumständen: Manche waren früher Sünder, manche waren ihrem Glauben treu, manche befanden sich in der Hoffnungslosigkeit einer Lebenskrise, manche lebten ein glückliches Leben. Dem Buch Mormon kann man immer etwas entnehmen, ganz gleich, ob man gebildet oder weniger gebildet ist, ob man allein lebt oder eingebettet in Freundeskreis oder Familie, ob man wohlhabend ist oder Not leidet. Was alle eint, die sich von diesem Buch berühren lassen, ist der Wunsch, herauszufinden, ob es wahr ist, und den Inhalt zu verstehen.

Häufige Fragen

Es gibt viele Fragen zu den „Mormonen“ oder, besser gesagt, zu den Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Klicken Sie hier, wenn Sie die vollständige Liste sehen wollen.

Fassen wir kurz die monumentale tausendjährige Geschichte zusammen, die im Buch Mormon geschildert wird:

Im Wesentlichen handelt das Buch Mormon von einer Familie. Lehi ist ein Prophet in Jerusalem. Gott warnt Lehi in einem Traum und sagt ihm, er solle seine Familie nehmen und Jerusalem verlassen, weil es bald erobert würde. Sie überqueren den Ozean und gelangen nach Amerika. Laman und Lemuel, die ältesten Söhne Lehis, glauben nicht, dass ihr Vater von Gott inspiriert wurde. Ihr jüngerer Bruder Nephi ist voller Glauben. Nephi wird von Gott auserwählt, die Familie zu führen und ihr Lehrer zu sein.

Das Volk spaltet sich schließlich in zwei Gruppen auf – die Nephiten und die Lamaniten. Diese Gruppen führen oft Krieg miteinander, und ihr Glaube an Jesus wird ständig auf die Probe gestellt. Das Buch Mormon steckt voller eindrucksvoller Predigten, wertvoller Lektionen und geistiger Erlebnisse, die diesen Glauben veranschaulichen.

Nachdem Jesus auferstanden ist, erscheint er den Menschen auf dem amerikanischen Kontinent. Er belehrt sie über Taufe und Vergebung. Er heilt ihre Kranken und segnet ihre Kinder. Er richtet seine Kirche auf. Anders als die Menschen in Jerusalem hören die Menschen in Amerika auf Jesus. Nach seinem Besuch leben sie hunderte von Jahren in Frieden.

Mit der Zeit verlieren die Menschen ihren Glauben und es bricht wieder Krieg aus, bis fast die gesamte Bevölkerung ausgelöscht wird.

Wie die Bibel hat auch das Buch Mormon viele Verfasser. Es handelt sich um eine Sammlung von Tagebüchern und Geschichten, die über einen Zeitraum von etwa 1.000 Jahren von einem Schreiber zum nächsten weitergegeben wurden. Der erste ist der Prophet Nephi, der 600 v. Chr. mit seiner Familie Jerusalem verließ und nach Amerika kam. Nephi gab den Bericht an seinen jüngeren Bruder weiter, der ihn dann seinem Sohn gab. Jeder Schreiber reichte den Bericht an jemanden weiter, dem er vertraute. Mormon war der Prophet, der alle Berichte in einem Buch zusammenfasste. Daher wird dieses Buch das Buch Mormon genannt.

1823 wurde Joseph Smith zu diesen alten Berichten geführt, und er übersetzte sie mit der Macht Gottes.

Das Buch Mormon bekräftigt die Bibel, und häufig werden darin die Lehren Jesu Christi klargestellt. Zum Beispiel stehen in den Büchern Markus und Lukas in der Bibel die gleichen Geschichten über Jesus, aber man kann mehr daraus lernen, wenn man die beiden verschiedenen Sichtweisen betrachtet.

Das Buch Mormon und die Bibel zusammen enthalten jahrtausendealte Inspirationen, Anleitungen und Weisungen. Dadurch wird deutlich, dass Gott Menschen aus jedem Teil der Welt liebt und führt. Wenn Sie sich mit beiden Büchern befassen, können Sie besser verstehen, wer Gott ist und was er sich für Sie wünscht.

Weitere Themen

Die Kirche Jesu Christi

Als Jesus auf der Erde war, gründete er seine Kirche. Diese Kirche gibt es auch heute.

Alles über Missionare

Missionare überbringen eine Botschaft der Freude über den Plan Gottes und die göttliche Mission Jesu Christi.

Gott näherkommen

Gott ist unser Vater. Er hat die Welt und jeden von uns erschaffen. Er kennt Sie und liebt Sie.

Wie sieht das Gemeindeleben aus?

Die Kirche ist nicht nur ein Ort der Gottesverehrung, sondern auch ein Ort, wo man Gott dient.
Mormon.org Chat is typing...