Skip main navigation

Teil einer Gemeinschaft

Wir sind ganz normale Menschen, die dem Beispiel Jesu Christi folgen möchten. Wir fühlen uns einander verbunden, helfen einander und wollen den Lehren Jesu so gut wie möglich folgen. Kommen Sie zu uns und verspüren Sie ein Gefühl von Zugehörigkeit und Einigkeit!

Besuchen Sie unseren Gottesdienst!

Häufige Fragen

Es gibt viele Fragen zu den „Mormonen“ oder, besser gesagt, zu den Mitgliedern der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Klicken Sie hier, wenn Sie die vollständige Liste sehen wollen.

Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind Menschen wie du und ich. Vermutlich werden Sie überrascht sein, wie normal sie sind. In ihrem Leben geht es genauso auf und ab wie bei allen anderen. Heilige der Letzten Tage gelten als glücklich und friedliebend, aber das bedeutet nicht, dass ihr Leben reibungslos verläuft. Jeder Mensch begegnet in seinem Leben echten Herausforderungen. Wenn man aber sein Bestes gibt, um das Evangelium Jesu Christi zu leben, kann man mit zusätzlicher Kraft und größerem inneren Frieden vorankommen.

Was die Lebensweise betrifft, so versuchen die Heiligen der Letzten Tage, Jesus bei allem in den Mittelpunkt zu stellen. Ihr Glaube an den Erretter und seine Lehren beeinflusst ihre täglichen Entscheidungen und die Art, wie sie sprechen, handeln und sich anziehen. Zum Beispiel vermeiden sie es, sonntags zu arbeiten, damit sie in die Kirche gehen, anderen dienen und Zeit mit ihrer Familie verbringen können. Gläubige Mitglieder der Kirche rauchen nicht, trinken keinen Alkohol und betreiben auch kein Glücksspiel.

Eine wachsende Anzahl von Menschen lehnt die Vorstellung einer organisierten Religion ab und zieht es vor, auf ihre eigene Weise geistig gesinnt zu sein und ein gutes Leben zu führen. Man braucht aber sowohl organisierte Religion als auch individuelle Geistigkeit. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bietet die Struktur und die Priestertumsvollmacht, die erforderlich sind, um alle Gebote Gottes zu erfüllen, darunter die Taufe und die Teilnahme am Abendmahl. Man soll sonntags in die Kirche gehen und sich gleichzeitig bemühen, geistig gesinnt zu sein und die ganze Woche über anderen zu dienen.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage hat eine Menge Bräuche und Sitten, bei denen die Familie im Mittelpunkt steht. Zum Beispiel veranstalten die Mitglieder der Kirche jede Woche einen Familienabend. Unter der Woche treffen sich die Mitglieder noch zu anderen Aktivitäten, beispielsweise zu einem gemeinsamen Essen, einem Hilfsprojekt oder einer Gruppenaktivität für Jugendliche. Viele Bräuche sind allgemein verbreitet, wie zum Beispiel Feiertage mit der Familie zu verbringen. Andere sind schon etwas ausgefallener, beispielsweise einem Neugeborenen in der Kirche einen heiligen Segen zu geben. Als Familie beten wir zusammen, lesen gemeinsam in den heiligen Schriften und fasten jeden ersten Sonntag im Monat 24 Stunden lang zusammen.

Jeden Sonntag versammeln wir uns, um Kirchenlieder zu singen, Ansprachen zu hören und uns über den Erretter auszutauschen. In der Kirche laden wir unsere geistige Energie wieder auf, und wir können perfekt dafür sorgen, dass Jesus der Mittelpunkt unseres Lebens bleibt. Wir heißen jeden Besucher, der an unserem Gottesdienst teilnehmen und Gott mit uns verehren möchte, willkommen.

Die Zeiten für den Gottesdienst sind in jeder Gemeinde anders. Sie können sich jedoch immer auf eine Hauptversammlung für alle Anwesenden sowie auf eine separate Klasse, die nach Altersgruppen oder Organisationen aufgeteilt ist, einstellen.

Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist ein sicherer Ort, den jeder aufsuchen kann, der sich in der Hoffnung auf Jesus Christus ein besseres Leben verspricht. Die Kirche verfügt über die Mittel und kennt die heiligen Bräuche und Lehren, mit denen man eine Beziehung zu Gott aufbauen und pflegen kann. Und wenn man Mitglied der Kirche ist, bedeutet es außerdem, dass man zu einer Gemeinschaft gehört, in der sich der eine um den anderen kümmert.

Ja, sowohl mit der Familie als auch in der Kirche. Was könnte man auch Großartigeres feiern als die Geburt und Auferstehung Christi? Wir werden zwar manchmal mit christlichen Glaubensgemeinschaften verwechselt, die keine Feiertage abhalten – aber das stimmt nicht.

Der erste Schritt besteht darin, sich mit den Missionaren zu treffen, die einem die grundlegenden Glaubensansichten und Gepflogenheiten der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage erklären. Die Missionare können auch alle Ihre Fragen zur Kirche beantworten und Ihnen sagen, was von einem Mitglied erwartet wird.

Sie sollten dann anfangen, den Gottesdienst zu besuchen. Es wird Ihnen Freude machen, einer Gemeinschaft anzugehören, in der sich einer um den anderen kümmert und alle bestrebt sind, dem Beispiel Jesu Christi zu folgen.

Sobald Sie bereit sind, sich der Kirche anzuschließen, können Sie sich taufen lassen und offiziell Mitglied werden. Sie können entweder von Missionaren oder von jemandem getauft werden, den Sie in der Kirche kennengelernt haben.

Mormon.org Chat is typing...